Welcome to

CRAZYDEVILS.CH

 

Enter the UHC Pfanni - Page (nicht offiziell)

Enter the Red Devils Funteam - Page

Enter the Z.O. Devils Funteam - Page

Enter the Turicum Open - Page

 
UHC Pfanni - Enter the Page
Wechsel auf der Trainerbank des UHC Pfannenstiels
18-05-2017

Unabhängig vom Aufstieg in die Nationalliga B hat sich beim UHC Pfannenstiel schon länger ein Wechsel auf Trainerebene abgezeichnet. Claudio Alborghetti möchte sich nach einer intensiven Saison etwas mehr Zeit für seinen Job als Sportchef im UHC Pfannenstiel und auch für andere Sachen nehmen, so dass er dem Team schweren Herzens seinen Rücktritt vom Trainerposten mitteilen musste. Alborghetti wird dem Team und den Trainern aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Seinen Posten im Fanionteam übernimmt neu Marc Werner. Für Werner ist es eine Rückkehr zum UHC Pfannenstiel, für den er in der Saison 2013/2014 einen 1.Liga-Saison absolvierte. Zuvor spielte er für die U21-Junioren und das Nationalliga A-Team des UHC Uster, ehe er an den Pfannenstiel wechselte. Nach diesem Engagement zog es ihn weiter zu Zürisee Unihockey. Der 29ig-jährige meint zu seinem Trainer-Engagement bei Pfannenstiel: „Es ist für mich eine Rückkehr und eine völlig neue Herausforderung, die mich sehr reizt. Es ist der richtige Zeitpunkt für diesen Wechsel auf die Trainerbank. Pfannenstiel hat einen sehr guten Teamspirit, denn wir auch nutzen wollen um in der Nationalliga B für Aufsehen zu sorgen“. Marc Werner zur Seite stehen wird weiterhin Christof Maurer, der in seine 11. Saison mit dem Fanionteam des UHC Pfannenstiel gehen wird. Ebenfalls wird Sampsa Turunen das Trainerteam beratend unterstützen. Sportchef Alborghetti zeigt sich mit der gefundenen Lösung sehr glücklich: „Wir wollten einen Trainer, der das Team kennt und neue Ideen einbringen kann. Beide Punkte erfüllt Marc ausgezeichnet“.

Referenzadresse:


Pfannenstiel steht in der Nationalliga B, ein Traum wird wahr
16-04-2017

Der UHC Pfannenstiel gewinnt das 5. und entscheidende Spiel mit 3:2 nach Verlängerung gegen den UHT Schüpbach und steigt sensationell und völlig überraschend in die zweithöchste Spielklasse, die Nationalliga B, auf. Der spätere Best Player Huber bekam vor dem Spiel als Motivation noch die Worte „Give everything, battle hard and play with love for the game – good things will happen“ von Dan Ratushny, dem NLA-Coach vom HC Lausanne. Diese Worte trugen ihn durch das Spiel und die ganze Mannschaft zeigte genau dies in diesem entscheidenden letzten Saisonspiel. Für die Tore zeichneten sich Spälti, Huber und Carigiet mit dem Game Winner zum 3:2 in der Verlängerung verantwortlich. Das Team möchte sich an dieser Stelle noch bei allen, die dieses Märchen möglich gemacht haben bedanken, von Supportern über Gemeinde, Helfer bis hin zu den wundervollsten Fans, die man sich überhaupt vorstellen kann – Herzlichen Dank aus tiefstem Herzen.

Referenzadresse:


 
Red Devils - Enter the Page
Leicht enttäuschender 3ter Rang am Groningen Open
03-07-2010

Ende Juni waren die Devils mal wieder auf Tour. Am Groningen Open in Holland eroberte man sich den 3ten Turnierrang. Leider scheiterte man äusserst kanpp am späteren finnischen Turniersieger "the Finnish AA" und zwar im Penaltyschiessen. Spass hatten wir trotz dem ganz viel.

Referenzadresse:


Red Devils goes Groningen
24-05-2010

Bereits das 4te Mal reist das Red Devils Team nach Groningen. Ziel ist es mit Spass und Freude an die vergangenen Resultate in Holland (Rang 2 und Rang 3) anzuknĂĽpfen, dass dies ein schwieriges Unterfangen werden dĂĽrfte ist allen bewusst.

Referenzadresse:


 
Funteam - Enter the Page
Erfolg am Turicum Open 2010
24-05-2010

Zwar hat die Grümpi-Intensität merklich abgenommen, dennoch nehmen wir hin und wieder an Turnieren teil und auch der Erfolg stimmt nach wie vor zuversichtlich und macht vor allem Lust auf mehr ;-)

Referenzadresse:


7eck-Cup Arosa: Aus in den Achtelfinals
16-07-2009

Am diesjährigen Turnier in Arosa schieden wir in den Achtelfinals gegen Unihockey Limmattal aus. Die Niederlage war sicherlich unnötig und es wäre sicherlich auch ein Podestrang dringelegen, dennoch haben wir Spass gehabt und somit unser Ziel erreicht.

Referenzadresse: