Welcome to

CRAZYDEVILS.CH

 

Enter the UHC Pfanni - Page (nicht offiziell)

Enter the Red Devils Funteam - Page

Enter the Z.O. Devils Funteam - Page

Enter the Turicum Open - Page

 
UHC Pfanni - Enter the Page
Den Leader stark gefordert
20-11-2017

Pfannenstiel war gewillt den Leader Unihockey Basel Regio zu fordern und dies taten sie auch, verloren letztendlich aber einmal mehr knapp mit 5:7. Für den UHC Pfannenstiel waren Carigiet (2), Bartenstein, Stauffer und Scharfenberger erfolgreich. Pfannenstiel schmerzt zwar diese Niederlage, doch die Zürcher sind gewillt am kommenden Wochenende bei der Auswärts-Doppelrunde am Samstag in Davos und am Sonntag in Sarnen noch mehr zu tun, um das Glück endlich wieder auf die eigene Seite zu zwingen.

Referenzadresse:


Am Sonntag, 19.11.2017 gastiert der NLB-Leader Unihockey Basel Regio um 17:00 Uhr in der Kirchwies in Egg
13-11-2017

Am kommenden Sonntag, 19.11.2017 ist in der 3-fach Kirchwies in Egg der souveräne Tabellenleader Unihockey Basel Regio zu Gast. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr. Unihockey Basel Regio ist bis anhin das Mass aller Dinge in der Nationalliga B. In den bisherigen 9 Spielen konnten sie ausschliesslich Siege verbuchen und mussten nur einen einzigen Punkt gegen den UHC Sarganserland abgeben. Dieser Punktverlust kam notabene ohne den besten Basler Spieler Patrick Mendelin zu Stande, der bei der Schweizer Nationalmannschaft weilte. Ansonsten blieben sie auch gegen die Mitfavoriten Sarnen (10:8), Floorball Thurgau (9:6) und Unihockey Langenthal-Aarwangen (7:3) siegreich, dies Teils mit hervorragenden Startminuten, aber teils auch mit Wenden in der Schlussphase. Während Basel Regio von der Tabellenspitze grüsst, findet sich der UHC Pfannenstiel im Tabellenkeller wieder. Die Resultate sind zwar steht’s knapp, doch zu häufig blieben verdiente Punkte aus. So auch in der Vorwoche gegen den Mitaufsteiger Floorball Fribourg, wo auswärts in einem spektakulären Spiel eine 7:8-Niederlage resultierte. Die Affiche Unihockey Basel Regio gegen UHC Pfannenstiel gab es zwar dieses Jahr schon im Cup, dies jedoch bei den Damen. Bei den Herren sind die beiden Teams noch nie aufeinander getroffen. Von dem her ist es für beide Teams eine interessante und vor allem neue Erfahrung. Unihockey Basel Regio kann auf einen sehr starken und ambitionierten Kader zählen. Angeführt werden sie vom mehrfachen Nationalspieler und Schweizer Meister mit SV Wiler-Ersigen Patrick Mendelin, dem Starspieler schlechthin in der NLB. Mendelin ist im positiven Sinne ein Unihockeyverrückter und das Gesicht von Basel. Zuletzt spielte er mit einer Doppellizenz bei Basel und dem SV Wiler-Ersigen, zugleich amtet er schon seit einigen Jahren als Sportchef in Basel. Doch Unihockey Basel Regio hat weit mehr zu bieten. Bis anhin glänzten ebenfalls die beiden ausländischen Verstärkungsspieler Miko Jolma als Topscorer der Liga (30 Punkte) und Tanel Kasenurm, der sich ebenfalls unter den Topscorern befindet. Ebenfalls mit seinen Skorerwerten besticht bis anhin Markus Sutter, der von GC via Zürisee zurück in seine Heimat wechselte. Doch nicht nur Offensiv ist Basel stark, auch defensiv kassieren sie nur wenige Tore. Mit Tim Kramer und Christian Coray verfügen sie über ein ausserordentliches und ausgeglichenes Torhüterduo. Generell baut Basel seinen Erfolg auf ein sehr gutes Gerüst, denn sowohl bei der U16 und der U18 spielen sie in der höchsten Juniorenklasse und bei der U21 stehen sie in der zweithöchsten Klasse auf einem der vorderen Ränge. Es ist also auch für eine glorreiche Zukunft vorgesorgt. Es gilt auch nicht ausser Acht zu lassen, dass Unihockey Basel Regio erst seine zweite Saison in der NLB bestreitet. Zuvor war das Team lange Jahre in der 1.Liga, früher noch unter dem Namen Unihockey Leimental. Der UHC Pfannenstiel will an die gute Leistung der vergangenen Woche anknüpfen und so auch den Leader fordern. Zu verlieren hat das Team absolut nichts und das Wichtigste ist, dass trotz teils bitteren Niederlagen die Teamstimmung und der Einsatz nach wie vor als sehr gut beurteilt werden können. Ebenfalls positiv ist, dass vermehrt wieder verletzte Spieler ins Team zurückkehren. Pfannenstiel hofft erneut auf die grosse und lautstarke Unterstützung der zahlreichen lautstarken Fans am kommenden Sonntag in Egg. Vielen Dank jetzt schon für den Support, wir als Team freuen uns auf diese nächste Herausforderung.

Referenzadresse:


 
Red Devils - Enter the Page
Leicht enttäuschender 3ter Rang am Groningen Open
03-07-2010

Ende Juni waren die Devils mal wieder auf Tour. Am Groningen Open in Holland eroberte man sich den 3ten Turnierrang. Leider scheiterte man äusserst kanpp am späteren finnischen Turniersieger "the Finnish AA" und zwar im Penaltyschiessen. Spass hatten wir trotz dem ganz viel.

Referenzadresse:


Red Devils goes Groningen
24-05-2010

Bereits das 4te Mal reist das Red Devils Team nach Groningen. Ziel ist es mit Spass und Freude an die vergangenen Resultate in Holland (Rang 2 und Rang 3) anzuknĂĽpfen, dass dies ein schwieriges Unterfangen werden dĂĽrfte ist allen bewusst.

Referenzadresse:


 
Funteam - Enter the Page
Erfolg am Turicum Open 2010
24-05-2010

Zwar hat die Grümpi-Intensität merklich abgenommen, dennoch nehmen wir hin und wieder an Turnieren teil und auch der Erfolg stimmt nach wie vor zuversichtlich und macht vor allem Lust auf mehr ;-)

Referenzadresse:


7eck-Cup Arosa: Aus in den Achtelfinals
16-07-2009

Am diesjährigen Turnier in Arosa schieden wir in den Achtelfinals gegen Unihockey Limmattal aus. Die Niederlage war sicherlich unnötig und es wäre sicherlich auch ein Podestrang dringelegen, dennoch haben wir Spass gehabt und somit unser Ziel erreicht.

Referenzadresse: